Frisch eingeflogen: Entdecke jetzt unsere neuen Essentials!

Anna, Mona und Karin – drei echte Role Models

04. Nov 2018 — Sonstiges

Mit unserem Film #nouniform (Link) haben wir mit vier starken Frauen, einer ordentlichen Portion Selbstbewusstsein und einer Menge Augenzwinkern den Kern von Blutsgeschwister kurz und knackig auf den Punkt gebracht: "Sei wie Du bist und trage wonach Dir ist. Stehe zu Dir selbst und sei einfach YOUnique!"

Wir stehen jeden Tag ein für Selbstliebe, Verantwortung und Nachhaltigkeit. Wir stehen für alle, die sich unterscheiden wollen. Denn jede von uns ist ihr eigenes Role Model. Was wir nicht sind: uniform. Und genau in diese Blutsgeschwister-Welt wollen wir Euch hier noch einen tieferen Einblick geben. Was macht uns aus, woran glauben wir und welche Menschen identifizieren sich mit uns und unserer Philosophie? Wir stellen Euch drei wundervolle Frauen vor, die sich mit der Message #nouniform auf ihre eigene Art und Weise auseinandersetzen und die trotz einiger Widrigkeiten gelernt haben, zu ihrem YOUnique-Sein zu stehen:

Karin Ziegler, Gründerin, Geschäftsführerin und Head of Design von Blutsgeschwister

Karin IST Blutsgeschwister. Sie hat die Marke aus Leidenschaft und dem Mut heraus gegründet, in der Modewelt etwas bewegen zu wollen.

"Blutsgeschwister ist nicht nur ein Label, sondern ein Lebensgefühl. Ein trendunabhängiges Kompliment an die Weiblichkeit in all ihren Erscheinungsbildern. Eine Ermutigung an die Individualität und Einzigartigkeit der Frau. Eine bleibende Erinnerung an vergangene Kindertage. Ein gutes Gefühl für den Körper und ein gutes Gewissen für die Seele."

Diese Werte sind ein tiefer Bestandteil ihrer Persönlichkeit und ihres Privatlebens. Sie mag es klar und fair, aber auch mit verspielter Leichtigkeit. Die Balance zwischen den Bereichen zu wahren verlangt ein großes Verantwortungsbewusstsein. Gegenüber ihren KundInnen, der Umwelt, den MitarbeiterInnen, ihrer Familie und sich selbst. Dabei ist es nicht immer leicht, sich abzugrenzen, sich nicht in der Kreativität zu verlieren, sich zu fokussieren. Der Spagat zwischen Geschäftsfrau, Designerin und Familienmensch gelingt ihr gut. Ihre Familie sowie ihr Team erden und beflügeln sie in gleichem Maße.

Mona Roth, Storemanagerin aus Frankfurt und Blutsschwester mit Leib und Seele

Mona macht sich stark für mehr Individualität und weniger Uniformität. Sie hat früh für sich erkannt, dass sie ihre vielen Facetten über Mode wunderbar ausdrücken kann. Sie ist einerseits glamouröse Diva, fühlt sich aber auch gleichzeitig zur tiefsinnigen, schwarzen Szene hingezogen. Kontraste, mit denen ihr Umfeld zunächst lernen musste umzugehen. So hat sie über die Jahre ihren eigenen Trend kreiert und liebt es, in ihren KundInnen die Experimentierfreude zu wecken, Hemmschwellen zu überwinden und über Gespräche gegenseitig voneinander zu lernen.

"Ich will meine KundInnen glücklich machen! Ich bestärke sie darin, sich von den gelernten Stereotypen und Schönheitsidealen zu lösen. Es geht darum, sich selbst wahrzunehmen und unbeschwert in den Spiegel schauen zu können. Sich anzunehmen und zu seinen vermeintlichen Fehlern zu stehen. Aber machen wir uns nichts vor, Zweifel gehören auch ab und zu dazu. Das ist doch nur menschlich!"

Mona liebt den Vintage-Stil, insbesondere die 20er, 40er oder 50er Jahre, die sie gerne mit einem modernen Touch durchbricht. Rockabilly-Elemente liegen ihr und zieren nicht zuletzt in vielen Tattoos ihren Körper. Alles ist erlaubt - Hauptsache, sie muss sich nicht festlegen.

Anna Schak, Mutter, Ehefrau, Führungskraft und waschechte Blutsgeschwister-Kundin

Anna ist eine echte Powerfrau. Sie ist liebevolle und umsorgende Ehefrau und Mutter und geht zugleich in ihrem Beruf als Führungskraft mit Herz in einem Großkonzern auf. Beinahe täglich sieht sie sich mit den Klischees und Herausforderungen einer berufstätigen Mutter konfrontiert.

"Früher habe ich mich ständig gefragt, ob ich beiden Rollen gerecht werden kann: Eine gute Mutter und Partnerin sein und gleichzeitig meiner Verantwortung als Führungskraft nachkommen. Dabei bin ich oft viel zu streng zu mir selbst gewesen. Auch Dank meiner Familie bin ich mittlerweile mit mir im Reinen. Wir halten zusammen, sind stolz aufeinander und achten gemeinsam darauf, dass alle glücklich sind!"

In ihrem Arbeitsumfeld gilt sie dennoch als Exotin und "bunter Vogel". Von ihrer Mutter hat sie gelernt, zu sich selbst zu stehen, mutig und vor allen Dingen unabhängig zu sein. Das kommt ihr noch immer jeden Tag zugute, auch, was ihren Kleidungsstil angeht. Anna liebt den Casual-Schick, kombiniert gerne Farbenfrohes mit klassischen Elementen und zeigt damit, dass #nouniform auch ganz wunderbar in der Businesswelt funktioniert. Mix & Match ist ihr Motto. So ist sie gewappnet für den aufgelockerten Business Look und der lässigen Feel Good Fashion für die Freizeit.

Anna, wir lieben Dich! Für Deine Power, Deinen unerschütterlichen Familiensinn und Deine Werte, die Dich prägen und an denen Du festhältst, sowohl in Deinem Privatleben, als auch in Deinem Beruf!